Ich habe seit über 40 Jahren Dackel an meiner Seite. Die erste Dackeldame in meiner Kindheit war Heidi, eine alte rote Langhaarhündin, die der Förster im Wald gefunden hatte und die niemand haben wollte. Nach ihrem Tod begann die rauhaarige Dackelära in unserem Hause mit Moritz, dann folgten Inka, Jette (mein erster selbst erworbener Hund), Vroni und jetzt gibt es noch Paula und den Grundstein meines Zwingers Emy von Najaden, genannt Motte und inzwischen auch ihre Tochter Bruni vom Piepenbrink.