Der H-Wurf ist da !

 

                                Alle Welpen sind reserviert

 

 

                           Die Eltern sind:

 

 

 

Emy von Najaden, Rufname "Motte"

 

geb. 04.07.2012

saufarben

Formwert: vorzüglich

OI frei

crd-PRA frei

Katarakt und PRA frei

reinerbig rauhaarig

 

Leistungszeichen:

BHP1, BHPS-1, Sfk, Sp, BhFK95, ESw, SchwhK, Brauchbarkeitsprüfung für Nachsuchenhunde

Ingo von der Dachsschlucht

 

geb. 20.11.2009

saufarben

Formwert: vorzüglich

OI frei

 

Leistungszeichen:

SfK, WaT, VP/J, BhFK/95


 

14./15. August 2020

 

Die Geburt von Motte's letzten Welpen war leider nicht so einfach. Die erste kleine Hündin kam am Abend des 14. August problemlos zur Welt. Dann ging es aber nicht weiter, bzw. Motte bemühte sich redlich den nächsten Welpen durch kräftige Presswehen zu gebären, aber, es war zwar der Kopf des Welpen tief im Geburtskanal zu fühlen, er kam jedoch kein bisschen weiter voran. Nach einer Röntgenaufnahme war klar, der Kopf passt nicht durch das Becken und ein weiterer Welpe in der Gebärmutter sah auch nicht kleiner aus. Also habe ich meine Helferinnen alarmiert und wir haben die beiden Welpen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt.

Glücklicherweise hatte alles ein gutes Ende, denn Mutter und Kinder haben alles gut überstanden und sind wohl auf und munter. Motte kümmert sich wie immer sehr liebevoll um ihre Kinder, die auch alle drei schon gut zugenommen haben.

 


 

 

 

20. August 2020

 

Mama Motte und den Dackelkindern geht es gut. Motte hat die OP sehr gut überstanden.  Die "Drillinge" sind sehr gut im Futter, außer schlafen und trinken hat man als Welpe in dem Alter ja auch noch nichts weiter zu tun.

   Wir wollen groß und stark werden ! Links die kleine Hummel, in der Mitte der dicke Hannes

                         und rechts die süße Holly an der Milchbar


 

30. August 2020

 

Inzwischen sind die 3 Speckmäuse schon 2 Wochen alt und wachsen und gedeihen prima.

Die Augen sind geöffnet und die erste Wurmkur wurde auch ohne Murren geschluckt.Ihre Welt besteht aber weiterhin aus schlafen und trinken. Mama Motte hat alles im Griff und kümmert sich wie immer liebevoll um ihre Kinder, gönnt sich aber auch schon einmal eine Auszeit und geht eine Runde mit mir und ihren großen Töchtern spazieren.

 

         Hummel, die kleinste der 3 H's

          Hannes, der große Bruder

                                   Holly, die dritte im Bunde


 

11. September 2020

 

Heute und morgen sind unsere 3 H's vom Piepenbrink schon 4 Wochen alt. Inzwischen ist auch schon ordentlich Leben in der Wurfkiste, bzw. im Welpenzimmer, denn die Wurfkiste reicht der Bande nun nicht mehr.

Die beiden Mädels sind schon sehr gut unterwegs, besonders Holly ist ein kleiner Flitzer.

Hannes hat durch seine ungünstige Lage im Geburtskanal, bei der er die Vorderbeine nach hinten gestreckt hatte und somit der Schultergürtel nicht durch das Becken passte, Schwierigkeiten in der Vorderhand aufzustehen. Ich habe ihn schon von meiner Kollegin, die sich auf Chiropraktik spezialisiert hat, behandeln lassen und die hat seine Blockaden im Schädel- und Halswirbelsäulenbereich behandelt und durch unsere tägliche Physio- und Massagetherapie wird es langsam besser. Insgesamt ist er aber auch sehr munter und rauft ordentlich mit seinen Schwestern.

Die 3 fressen schon mit gutem Appetit Welpenfutter.

Heute kommen die ersten Welpeninteressenten und nehmen ihre zukünftigen Mitbewohner in Augenschein. Wir sind sehr gespannt !

 

                 Es schmeckt !

   Holly hat ihren Bruder zum Fressen gern

         Schon wieder diese Beiden

         Hummel ist unterwegs

    Holly hat schon das Spielzeug

                entdeckt

   Auch mit der Mama zusammen kann man spielen

 Hummel, die süße Maus, heute 4 Wochen alt

Hannes, gibt alles, damit er seine Schwestern 

             bald abhängen kann

      Holly unsere kleine flotte Biene


 

20.09.2020

 

In der Welpenstube auf dem Piepenbrink ist es sehr lebendig geworden. 5 Wochen ist die Rasselbande nun schon. Holly und Hummel sind zwei richtige kleine Flitzer und auch Hannes macht täglich sehr schöne Fortschritte und ist immer besser auf seinen Pfoten unterwegs.

Die 3 sind inzwischen, sobald es die Temperaturen zulassen, im Freigehege und können sich dort austoben. Die Futterschüssel wird in Windeseile geleert, aber Mama's Milchbar wird auch immer noch sehr gern aufgesucht, wenn diese es zulässt und das Trinkgelage nicht wegen der spitzen Welpenzähne frühzeitig beendet.

 

Egal, ob drinnen oder draußen, die Chance auf ein Schlückchen Milch wird immer genutzt.

          Hannes das Träumerle

     Hannes und Holly ganz aufmerksam und

                      neugierig

            Hummel im Spieleparadies....
 

.. und beim Ausbruchsversuch aus dem

               Welpenknast !
 


 

03.10.2020

 

7 Wochen ist die Rasselbande inzwischen und hat sich gut raus gemacht. Hannes ist inzwischen sehr gut auf den Pfoten. Die kleine Hummel ist die ruhigste von den Dreien und Holly ist die frechste. Alle werden von ihren neuen Familien schon sehnsüchtig erwartet und in 2 Wochen ist ja auch schon der Auszugstermin, bis dahin werden wir aber noch viel Spaß mit Motte's letzten Kindern haben.

 

 

 

                  Hummel

                       Hannes

                                               Holly

   Erste Ausflüge rund um das Grundstück

    Bruni mit ihrem dicken Bauch und ihre     

                Halbgeschwister

           Unsere freche Holly

              Das Hummelchen
 

        Hummel und Hannes unterwegs

Bruni mit den eigenen Kindern noch im Bauch und 

         der kleinen Schwester im Korb


 

14.10.2020

 

Die letzte Woche der 3 Rabauken des H-Wurfs auf dem Piepenbrink ist schon in vollem Gange und die kleinen Lauser werden immer munterer und es ist eine Freude ihnen dabei zuzusehen, wie sie ihre Welt erobern. Chippen und Impfen haben sie ohne Murren überstanden, haben schon viele andere große und kleine Menschen und einige andere Hunde kennen gelernt. Sie sind allen neuen Eindrücken gegenüber offen und überhaupt nicht ängstlich. Die zukünftigen Familien waren auch noch einmal zu Besuch und fiebern dem Auszug bei mir und dem Einzug bei Ihnen entgegen.

 

   Hummel, Holly und Hannes und im Garten

Wozu braucht man ein Körbchen, wenn man einen Futternapf und eine Schwester hat !

 Abendstimmung im Kuschelkörbchen nach 

    den aufregenden Tageserlebnissen